Kommunikation

Mit den Kindern einen Dialog über Erlebnisse zu führen, stärkt das Selbstwirksamkeitsempfinden der Kinder. Sie werden als Akteure in ihrer Umwelt zusätzlich in einer Aussenperspektive wahrgenommen. Besonders geeignet dazu sind Fotos und Videos. Szenen aus dem Alltag zeigen Kinder bei unterschiedlichen Bewegungen, Begegnungen und Handlungssequenzen. Dies machte es für sie besonders interessant, relevant und fördert den Dialog.

Erlebtes in Sprache umsetzen

Die Kinder nehmen mit einem Tablet ihre Erlebnisse auf. Damit können sie Geräusche (z.B. Traktorengeräusch) und Laute imitieren, in Worte und Sätze fassen und Geschichten entwickeln.

Die Kinder dürfen ein Tablet nutzen und Erlebtes dokumentieren

Erwachsene setzen zur Besprechung Sprachförderstrategien ein, wie sie im Alltag verwendet werden. Dazu gehören unter anderem das Nachfragen, das Wiederholen und das Ergänzen. Die Äusserungen werden, wenn nötig, sprachlich korrigiert und erweitert.